Angeln in Dranske auf rügen

Alle Gewässer der Insel Rügen, einschließlich der 12-Meilenzone der Ostsee, gelten als Küstengewässer im Sinne des Fischereigesetzes von Mecklenburg-Vorpommern. Mit einem gültigen Fischereischein und einer Angelerlaubnis, die z.B. beim Fremdenverkehrsamt Dranske erworben werden kann, dürfen Sie die Gewässer beangeln. Dranske bietet hervorragende Bedingungen für alle Petrijünger,die Fischpalette reicht vom Hornfisch über Lachs bis hin zum großen Hecht.

 

Übrigens gibt es einen Touristenangelschein für Gäste ohne Fischereischein. Er beinhaltet den Touristenfischereischein, eine Broschüre über den sach- und tierschutzgerechten Umgang mit den Fischen, die Fischereiabgabemarke und gilt maximal 28 Tage auf das Kalenderjahr gerechnet. Diesen erhalten Sie im Fremdenverkehrsamt, Tel. 038391/ 89007. Parallel dazu müssen Sie bei uns oder einer anderen Vorverkaufsstelle Ihrer Wahl einen der im nächsten Satz genannten Angelscheine erwerben.


Es gibt Tages- Wochen- und Jahresangelscheine und ohne diese erwarten den „wilden“ Angler empfindliche Strafen. Bei Fragen rund um Barsch, Hecht, Dorsch und Meerforelle ist z.B. Herr Conrad vom „ Angelparadies“ kompetenter Ansprechpartner: Tel. 038391/ 93694 o. 0177/ 5798928

Wer nicht von Landseite aus Angeln möchte, kann auch gerne ein Boot ausleihen oder sich direkt auf eine begleitete Angeltour begeben. Wir empfehlen das Angelparadies Rügen.